KrimiSpass in Savognin

 
Savognin – ein wunderschöner Ferienort, eingebettet in der imposanten Berglandschaft des Kantons Graubünden. Dieses idyllische Dorf wurde Schauplatz eines Verbrechens, das die Bewohner und Bewohnerinnen in Angst und Schrecken versetzt. Und der Mörder läuft frei herum. Werden Sie ihn überführen können? Nehmen Sie die Ermittlungen auf, denn bei diesem Krimi sind Sie der Kommissar!

 
 

 

Der Fall «Pierre Salzmann»

Ein Spaziergänger entdeckte gestern am späteren Nachmittag in Savognin eine Leiche. Schnell ist klar, bei dem Toten handelt es sich um Pierre Salzmann, einen weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannten Schönheitschirurgen. Die Nachricht verbreitet sich im Tal wie ein Lauffeuer und rasch machen die wildesten Spekulationen im Ort die Runde. Wurde Pierre Salzmann ermordet? Und wenn ja, von wem?

Bei diesem interaktiven Erlebnis-Krimi schlüpfen Sie in die Rolle eines Kommissars der Kantonspolizei Graubünden. Sie werden beauftragt, die Ermittlungen aufzunehmen. Denn die ersten Erkenntnisse der Gerichtsmedizin lassen nur einen Schluss zu: Der Mann wurde Opfer eines Gewaltverbrechens! Begeben Sie sich also in Savognin auf Spurensuche. Hören Sie sich im Ort und im Umfeld des Opfers um. Vielleicht erfahren Sie etwas, das Ihnen weiterhilft und Sie auf die Spur des Mörders führt.

Übrigens, der Fall «Pierre Salzmann» kann in verschiedenen Regionen der Schweiz gespielt werden. Eine Übersicht der Standorte finden Sie hier.

 

Dauer des Spiels

Den KrimiSpass in Savognin nehmen Sie zu Fuss in Angriff. Das Abenteuer kann das ganze Jahr über und rund um die Uhr gespielt werden. Planen Sie für die Ermittlungen etwa zwei bis drei Stunden ein.

 

Anmeldung

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus. Sie erhalten umgehend ein E-Mail mit der Spielanleitung und allen notwendigen Informationen zu den bevorstehenden Ermittlungen. Viel Spass!

Name

Wohnort

E-Mail

 
Möchten Sie über neue Abenteuer von KrimiSpass.ch informiert werden?

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

 

 

Die häufigsten Fragen
Wie funktioniert das Spiel?

Bei einem KrimiSpass besuchen Sie verschiedene Schauplätze in einer Ortschaft. An jedem dieser Schauplätze befindet sich ein Informationsschild. Darauf stehen eine Internetadresse und ein QR-Code. Geben Sie die Internetadresse im Browser Ihres Smartphones ein, oder scannen Sie mit einer Kamera-App den QR-Code. So sammeln Sie wichtige Indizien. Zeugenaussagen, Obduktionsberichte und brisante Hinweise aus dem Umfeld des Opfers helfen Ihnen, dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Wenn Sie alle Schauplätze besucht haben und die gesammelten Informationen scharfsinnig kombinieren, können Sie den Fall lösen und Ihren Tipp online eingeben.

Welche Utensilien braucht man für die Ermittlungen?

Alles, was Sie für die Spurensuche brauchen, ist ein internetfähiges Smartphone. Ausserdem empfiehlt es sich, Papier und Schreibzeug dabei zu haben.

Ist das Spiel auch für Gruppen geeignet?

Ja. Das Spiel kann alleine oder als gemeinsames Gruppenerlebnis gespielt werden. Bei grösseren Gruppen empfiehlt es sich, verschiedene Teams zu bilden. Idealerweise registriert sich jeder Teilnehmer einzeln, um alle notwendigen Informationen auf seinem Smartphone zu haben und nach den Ermittlungen seinen persönlichen Tipp abzugeben.

Ist eine Reservation notwendig?

Nein, eine Reservation oder Voranmeldung ist nicht erforderlich. Sie können die Ermittlungen in Angriff nehmen, wann immer Sie wollen.

Was kostet es?

Das Spiel ist kostenlos und die Teilnahme ist mit keinen Verpflichtungen verbunden.

 
Antworten auf weitere häufig gestellte Fragen finden Sie im FAQ-Bereich.

 
 

Situationsplan

 

Informationen zu Savognin

In Graubünden von Tiefencastel her Richtung Julierpass kommend, öffnet sich bei Savognin das wunderschöne Tal Surses. Hier, mitten im Parc Ela, dem grössten Naturpark der Schweiz, beginnt Ihr Urlaub mit der ganzen Familie. In der Ferienregion Savognin Bivio Albula finden Sie natur- und kulturreichen Urlaub. Beim Wandern, Biken, Baden und Spielen entdecken kleine und grosse Gäste die wunderschöne Naturlandschaft.

Savognin, der Hauptort des Surses, dehnt sich auf beiden Seiten des Flusses Julia aus und wird mit einer romantischen, aus dem Mittelalter stammenden Brücke verbunden. Das Dorfbild wird von drei stattlichen Kirchen geprägt. Schon dem bekannten Maler Giovanni Segantini (im Surses 1886-1894) fiel die einzigartige Naturschönheit im Tal auf. Raue Bergketten, steile Schluchten und hügelige Bergwiesen machen bei blossem Betrachten Eindruck. Ein Bild, das sich ins Gedächtnis einprägt und Lust auf mehr macht.

Quelle: www.savognin.ch